Mia

Mia

Mia sucht die passenden Menschen!

> Fragebogen <

Mia ist 4,5 Jahre alt (Stand April´18), ein Terriermischling und kommt ursprünglich aus Mallorca!
Sie ist kastriert und gesund. Vermutlich hat sie in einer Familie gelebt oder bei einem Paar (da gibt es unterschiedliche Infos), ist ständig weggelaufen (über Flughafen, Autobahnen) und ist letztendlich bei einem Tierarzt abgegeben worden, wo sie 5 Wochen lang im Narkoseraum gelebt hat bis sie im Nov.´17 sie nach Deutschland kam.

Mia soll vermittelt werden, weil die Spaziergänge mit der ersten, großen Hündin sehr stressig und kaum noch zu bewältigen sind, sobald ein weiterer Hund in Sicht kommt. Das liegt allerdings hauptsächlich an der großen Hündin, die seit Mia´s Einzug nach und nach an der Leine aggressiver wurde. Im Haus ist alles ok und die beiden Hunde verstehen sich gut, was die Entscheidung, sie abzugeben, sehr schwer machte.

Es hieß, sie sei bei Männern erstmal zurückhaltend, allerdings kam auf Rückfrage die Info aus Mallorca, dass sie in der Tierklinik auf Mallorca mehrere Männer gebissen hätte. Den Mann der Familie liebt sie sehr, auch mit den Eltern und mit den meisten Besuchern hat Mia keine Probleme. Sie hat aber schon 2 mal nach Besuchern geschnappt/gebissen.



Mia ist:

- sehr gelehrig, lernt sehr schnell und gerne Tricks (Touch, Pfote, Parken)

- kuschelt sehr gerne

- geht auf Kommando "Körbchen" ins Körbchen

- sie ist zu Hause sein sehr lieber und toller Hund, sie will gefallen und alles richtig machen, schießt damit aber leider über´s Ziel hinaus

- könnte gut Agility, Sport, Tricks, Dogdance etc. machen

- kommt sehr gut mit Kindern klar (7-10 Jahre alt), trotz allem suchen wir eine Familie OHNE Kinder!

- Mia entwickelt sich bei Einzelgängen an der Leine recht gut, muss aber noch weiter trainiert werden (Ziehen, locker und ruhig an fremden Hunden vorbeilaufen)

- allein bleiben wird langsam besser/muss geübt werden.

- lässt sich von fremden Menschen schlecht einnorden, nötige Distanz muss eingehalten werden. Bei zu viel Druck und zu viel Nähe (von 2 Trainern festgestellt), könnte sie auch zubeißen... von der Besitzerin/Bezugsperson lässt sie sich aber alles sagen!

- attackiert die große Hündin, wenn diese draußen andere Hunde anknurrt (würde in Beisserei enden)

- großer Jagdtrieb (v.a. Vögel), würde weglaufen

In Zusammenarbeit mit einer sehr erfahrenen Hundetrainerin entstand folgende Empfehlung für Mia´s potentielle neue Menschen:

- die neuen Menschen sollten sehr hundeerfahren sein, keine Kinder (schon gar keine Teenies! -> da viel Besuch oder bei jungen Kindern viele fremde Eltern, die evtl. Gastkinder holen/bringen)

- möglichst Einzelhaltung, dann muss aber verstärkt das Alleinsein geübt werden

- von Besuch sollte sie vorerst ferngehalten werden (oder besser mit Leine/Kindertörchen gesichert werden), da sie offensichtlich "ihre Menschen" bewacht und zubeißt; in einem geschlossenen Raum würde sie erstmal kläffen und schreien

- als Zweithund nur zu einem sehr, sehr, sehr souveränen Hund, der an der Leine total cool bleibt

- als Zweithund nicht zu einem Terrier, da sich das vermutlich mit der Zeit negativ entwickelt


Wir hoffen, wir finden ein tolles Zuhause für Mia, Sie hätte es wirklich verdient... was muss sie bloß erlebt haben, dass sie zeitweise so unberechenbar ist..... sie ist eigentlich ein Goldstück!

Mia wartet in Hannover auf Ihre Menschen!

 

Galgos (9).JPG

Bitte schauen Sie  sich unsere "Grauen Schnauzen" an. Sie hätte es so verdient, ihre letzte Jahre in einem Zuhause mit Liebe und Respekt zu leben!

 
DSC_0722.jpg

Bitte schauen Sie sich unsere "Notfelle" an - sie brauchen so dringend Unterstützung und ein Zuhause!

 
P7190176.jpg

Bitte schauen Sie sich unsere unsichtbaren die "vergessenen Fellnasen" an Sie warten schon so lange auf Ihre Chance!