Viki

Viki

Hündin, Dackel, geb. ca. Juni 2004, SH ca. 40 cm, ca. 10 kg

> Fragebogen <

Viki hat ein neues Zuhause in der Schweiz gefunden!

 

Update September 2014:


Vicki und Yogui: beide kamen aus einer Beschlagnahmung. Ein älterer Mann, mit psychischen Problemen, ein Messi, hatte sie zuhause eingesperrt, ohne Betreuung, ohne Futter, schmutzig, wie unsere spanische Tierschutzkollegin es noch nie vorher gesehen hatte. Sie hat sie dort rausgeholt.  Der Mann hatte einst sieben Hunde, aber als die Kollegin sie alle holen wollte, waren nur noch zwei am Leben. Der Mann hat Viki und Yogui auf sehr grobe Art rausgebracht. Die beiden hatten schreckliche Angst vor Menschen. Kein Wunder!


Inzwischen führt Vicky ein normales Leben im Büro, obwohl sie den Kontakt zu Menschen nicht ganz so berauschend findet. Mit anderen Hunden hat sie keine Probleme. Die Menschen akzeptiert sie inzwischen besser; man kann sich ihr immer mehr nähern, ohne dass sie aufsteht und weggeht. Sie schnüffelt sogar schon an den Händen wenn man etwas Futter hält. Anfassen lässt sie sich noch nicht. Sie und Yogui sind unzertrennlich. Sie sind seelig zu zweit und so wäre ein gemeinsamer Platz das Größte für sie, auch wenn wir nicht darauf zu hoffen wagen. Oder haben SIE vielleicht die Möglichkeit das Schicksal dieser beiden armen Seelchen gemeinsam zum Guten zu wenden?

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 

 

 

Yogui und Viki haben zum Glück überlebt!


Diese beiden Dackelchen heißen Yogui und Viki. Yogui ist ein kleiner Rüde und trägt sein Fell lockig. Viki ist das Mädchen und hat eine kurze Haarpracht. Beide stammen aus einer Beschlagnahmung aus unsäglicher Haltung von einem Messi. Die Stadt rief unsere Tierschutzkolleginnen aus dem Tierschutzzentrum A.P.A.G.  zu Hilfe und Elena und ihr Team sollten insgesamt fünf Hunde befreien. Als sie ankamen waren aber nur noch Yogui und Viki dort…


Das Leben im Tierheim ist eine große Verbesserung für Yogui und Viki. Wie schlecht es ihnen ergangen sein muss, man mag es kaum vermuten. Die Haltung hat natürlich ihre Spuren hinterlassen und so ist das Pärchen noch sehr ängstlich und zurückhaltend. Yogui ist der mutigere im Team, er ist offener gegenüber Menschen. Viki muss erst noch lernen Vertrauen zu fassen und ist sehr ängstlich. Aber immerhin: bietet man ihr Futter an, nähert sich sie auch schon.
Yogui und Viki werden natürlich getrennt vermittelt. Im Moment sind sie aber sehr glücklich, dass sie sich haben und so fällt ihnen alles viel leichter. Melden Sie sich bitte bei uns, falls Yogui und/oder Viki schon bald Ihr Leben bereichern sollen. Wir würden uns sehr freuen, wenn diese abermals traurige Geschichte ein glückliches Ende findet!


Yogui und Viki packen ihr Köfferchen kastriert, geimpft, mit Chip und EU-Heimtierausweis, um hoffentlich bald die Reise in ein wunderbares Leben anzutreten. Die Tests auf Mittelmeerkrankheiten sind ausstehend.
 

Galgos (9).JPG

Bitte schauen Sie  sich unsere "Grauen Schnauzen" an. Sie hätte es so verdient, ihre letzte Jahre in einem Zuhause mit Liebe und Respekt zu leben!

 
DSC_0722.jpg

Bitte schauen Sie sich unsere "Notfelle" an - sie brauchen so dringend Unterstützung und ein Zuhause!

 
P7190176.jpg

Bitte schauen Sie sich unsere unsichtbaren die "vergessenen Fellnasen" an Sie warten schon so lange auf Ihre Chance!